Menu
K

Der 13. National Run in Buchenau 2021

Veröffentlicht von daniel am 05-10-2021
News >>

Der 13. National Run der CMA-Germany

Da der diesjährige 13.National Run der CMA-Germany noch immer durch Corona beeinträchtigt war, war es im Vorfeld immer wieder ein Auf und Ab, ob und unter welchen Bedingungen Er 2021 stattfinden würde.

Aber wir wurden damit beschenkt, dass wir unter der 3G-Regelung vom 1.10. bis 3.10. im Schloss Buchenau unterkommen konnten. Auch wenn das Treffen um einen Tag kürzer ausfiel, so machten sich am Freitag viele Member, Unterstützer und Freunde der CMA auf den Weg. Viele konnten dank des schönen, sonnigen Wetters mit dem Bike anreisen.

Das war in den vergangen 2 Jahren schonmal schwieriger gewesen. Der Veranstaltungsort war manchen schon bekannt vom CMA-Europa Treffen im Jahre 2019. Das Schloss Buchenau gehört zur Gemeinde Eiterfeld im Kreis Fulda, und liegt etwas südlich von Bad Hersfeld.

Offiziell sollte das Treffen am Freitag ab 16 Uhr beginnen, aber die ersten Member waren schon einiges vor 15 Uhr vor Ort. Der erste Kaffee, das Wiedersehen und der Klönschnack lockten. Nach der Zimmerverteilung trafen wir uns ab 18 Uhr zum gemeinsamen Abendessen, aufgrund der Gruppenstärke in mehreren sehr schönen Räumen des Schlosses. Der Service war großartig und empfehlenswert und die 3G-Regeln ließen sich auch einhalten. 

Um 20 Uhr trafen wir uns in der Veranstaltungshalle zum ersten Vortrag. Als Referenten konnten wir Michael Illi, ein begeisterter Biker und Evangelist von SRS (Sportler ruft Sportler), gewinnen. Da sich die CMA als christliches Missionswerk versteht, ging es in diesem Jahr um die eigentliche Frage:

„Wie wird das Evangelium von JESUS CHRISTUS für Menschen in unserer Zeit interessant?“

Thematisch ging es am Samstagmorgen weiter, dazu gab es am Nachmittag Berichte aus den einzelnen Chaptern. Auch ein neuer Prospect konnte im Treffen vorgestellt und eingeführt werden.

Da das Wetter weiterhin freundlich war, wurde am Nachmittag eine gemeinsame Ausfahrt veranstaltet. Es war auch Zeit dafür, dass weitere Freunde uns auf dem Treffen besuchen konnten.

Der Sonntagvormittag war dem gemeinsamen Gottesdienst mit Abendmahl vorbehalten.

Da wir als CMA Deutschland weit vertreten sind, mussten uns leider manche Member schon vor dem Mittagessen verlassen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen war Zeit zur Verabschiedung.

Dankbar fuhren wir nach Hause, da unser HERR JESUS uns reich beschenkt hatte. Wir hatten Zeit für manche

guten Gespräche, konnten viel lachen, aber auch gemeinsam Singen und wurden gestärkt für unsere nächste Wegstrecke.

Dem Herrn Jesus sei Ehre & Dank!

Natascha & Uli

Zurück