Edersee 2016

Das 18. Edersee-Meeting begann für uns schon am 1.6. mit dem Aufbau der Zelte. "Back to the Roots" war das Motto der Veranstalter für 2016 - ob der Veranstalter damit auf das Wetter anspielen wollte? Regen, Regen, Regen... Soviel Wasser von oben hatten zumindest wir in den letzeten Jahren auf dem Meeting noch nicht erlebt.
 Um 15.30 h begannen die ersten Mitarbeiter das Zelt für den Stand an der Händlermeile aufzubauen. Anschließend kam das Küchenzelt auf dem Campground dran. Total durchnässt aber fröhlich,  gab es dann einen wärmenden Kaffee im Küchenzelt. Immer wieder kehrende Regenschauer waren leider eine Konstante an dem langen Wochenende. Den Wetterumständen entsprechend waren auch die Besucherzahlen deutlich geringer als sonst. Bis Freitagmorgen war der Campground nur halb gefüllt. Die Wege waren matschig und aufgeweicht. Der Veranstalter versuchte noch an einigen Stellen die Wege mit einigen Tonnen Hackschnitzel halbwegs befahrbar zu halten. Hilfsbereitschaft war oft gefragt, wenn sich eine Harley gar nicht mehr weiter bewegen wollte.
Zum Wochenende wurde das Wetter etwas besser und die Sonn- und Trockenzeiten nahmen zu. Es machten sich auch mehr Tagesgäste auf den Weg zum Festivalgelände. Einmal mehr konnten wir aber auch dankbar sein für alle guten Gespräche und die gute Stimmung.
Den sonntäglichen Gottesdienst im Festivalzelt mussten wir allerdings absagen. Logistisch wäre es für die eingeladene Band schon sehr schwierig geworden, das ganze Equipment durch das aufgeweichte Gelände zur Bühne zu bekommen. Für das nächste Jahr hoffen wir wieder auf besseres Wetter. Aber: wir vom CMA feierten trotzdem mit Freuden und spontanen Gästen einen Gottesdienst mit Abendmahl im Küchenzelt. Pastor Johannes hielt den Gottesdienst mit uns.Danach waren Abbau angesagt und Abschied - bis zum nächsten Jahr!

Fotos vom Event gibts in unserer Fotogalerie!

Uli

Zurück